Blick:Kontakte. Fotoausstellung und
Podiumsdiskussion. Geflüchtete in Heidelberg

Heidelberg Lars Maertins 19. Dezember 2015
2

Ausstellungseröffnung und Podiumsdiskussion: 11. Januar 2016, 18Uhr im Heidelberger Rathaus

Die Stadt, in der wir leben sieht für uns alle anders aus – wir haben unterschiedliche  Lieblingsplätze oder Orte, an denen wir uns häufig aufhalten. Manches fällt aber auch allen gleichermaßen auf.
Wir haben junge Flüchtlinge, die Teil unseres Mentoringprogramms sind, nach ihrem Blick auf Heidelberg gefragt und auch MentorInnen gebeten, ‚ihr‘ Heidelberg zu fotografieren. Entstanden ist die Ausstellung „Blick:Kontakte. Heidelberg aus der Sicht von Geflüchteten“, die wir nun vom 11. Bis 22. Januar 2016 präsentieren dürfen.
Eröffnet wird die Ausstellung am 11. Januar 2016 um 18 Uhr durch Oberbürgermeister Dr. Eckhard Würzner, gefolgt von einem Grußwort unserer Schirmherrin, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Theresia Bauer.
Im Anschluss laden wir herzlich zur Podiumsdiskussion „Der Mediale Blick auf Geflüchtete“ ein, die von Michael Mwa Allimadi eröffnet wird.

Diskutieren werden

  • Sulaiman Durrani Übersetzer, Asyl-AK, Luise Scheppler Heim Heidelberg,
  • Markus End Politologe und Antiziganismusforscher,
  • Hadija Haruna Redakteurin und Autorin,
  • Sandra Müller – Redakteurin Südwestrundfunk und
  • Sebastian Riemer – Redakteur Rhein-Neckar-Zeitung.

Moderieren wird Danijel Cubelic Religionswissenschaftler, Universität Heidelberg, Verein schwarzweiss e.V.
Wir bedanken uns bei all unseren FotografInnen, unserer Kuratorin Ebru Erdem sowie unseren KooperationspartnerInnen von schwarzweiss e.V. und dem Amt für Chancengleichheit Heidelberg sowie für die freundliche Unterstützung des Dpunkt.verlags und Seen.by.