Die Mentoring-KoordinatorInnen Ausbildung 2017

Allgemein Lars Maertins 13. April 2017
0
DSCN3895

Die zweite Ausbildung für Mentoring-KoordinatorInnen (Mekos) ist zu Ende und neun frisch gebackene Mekos sind bereit für ihre neuen Aufgaben in Heidelberg, Osnabrück, Passau, München und Berlin. Dort werden sie zukünftig für die Qualifizierung unserer Mentoren und Mentorinnen zuständig sein und die Organisation und Betreuung des Mentorings verantworten.

Zwölf intensive Ausbildungstage liegen hinter unseren neuen Mekos. In dieser Zeit haben sie sich in den Bereichen Mentoring, Kultursensibilisierung, Eigenstabilisierung und Traumata sowie Asylrecht weitergebildet. Durch eine ausgewogene Mischung von interaktiven Methoden und theoretischem Input, ist die Ausbildung optimal auf die Aufgabenfelder der zukünftigen KoordinatorInnen zugeschnitten.

Durchgeführt wurden die Seminare von unseren Chancen Gestalten-Trainerinnen Hanna Netzer und Leonie Ott. Ergänzend dazu konnten wir wieder von den Erfahrungen externer ExpertInnen profitieren, die vertiefendes Wissen zu den einzelnen Themenbereichen beitrugen. Ein herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle:

Elisabeth Hahnke – die uns durch ihre Erfahrungen bei ROCK YOUR LIFE und durch ihre Tätigkeit als Coach und Trainerin wertvolle Tipps geben konnte und uns für unsere weitere Arbeit inspiriert hat. Elisabeth schaffte es wieder, bei der Vermittlung von Supervisionsmethoden eine ganze besondere Atmosphäre herzustellen.

Der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung, die uns Anja-Brigitta Lucke schickte – als Expertin im Bereich Kultursensibilisierung vermittelte sie den angehenden KoordinatorInnen sich mit den eigenen Werten, Stereotypen und Erwartungen auseinanderzusetzen und brachte ihnen so, geschmückt mit ausgewählten Anekdoten, auch theoretische Aspekte von Kultur näher.

Rechtsanwalt Berthold Münch – der uns die komplexe und trockene Materie des Asylrechts mit einem überraschend kurzweiligen Vortrag vermittelte. Der jedoch eine ebenso überraschende Begeisterung für das Thema weckte.

Dr. Charlotte Baltrusch und Matthias Behrends von Healing Souls – die uns Methoden zur Eigenstabilisierung und Ressourcenarbeit beibrachten und zudem das Wissen zum Thema Trauma und dem Umgang damit vertieften. Es wurde dabei nicht nur gelernt, die Methoden und Übungen anzuwenden, sondern auch, diese weiterzugeben.

Wir durften in dieser Ausbildungsrunde auch drei KoordinatorInnen des Projekts NEWSCOMER ausbilden und fühlen uns geehrt, dass unser Mentoring nun auch Teil ihres Projektes ist. NEWSCOMER verfolgt das Ziel, Geflüchtete als JournalistInnen in den Lokaljournalismus zu integrieren.

Zum Abschluss wurden die wohlverdienten Zertifikate feierlich übergeben. Wir bedanken uns für die schöne, gemeinsame Ausbildungszeit bei allen TeilnehmerInnen und ExpertInnen und freuen uns insbesondere, unsere begeisterten und engagierten Mekos in Aktion zu erleben!